September 1, 2020

Statement: #volksbegehrenartenvielfalt

Seit dem 03.06.2020 herrscht auch in Niedersachsen der Einfluss eine gewissen Volksbegehrens - und wir zeigen euch unseren Eindruck!

Statement: #volksbegehrenartenvielfalt

Dies ist das offizielle Statement der FridaysForFuture-Ortsgruppe “Walsrode”.

Am 03.06.2020 startete nach monatelanger corona-bedingter Verzögerung die Unterschriftensammlung zum “Volksbegehren Artenvielfalt” in Niedersachsen. Nach dem Erfolg des Begehrens in Bayern, wird nun auch ca. 600km weiter für mehr Umweltschutz gekämpft!

Zeit zu handeln” so hieß es voller Motivation im Kernteam des Volksbegehren Artenvielfalt. Dieser Satz ist nicht nur kurz und einprägsam - er ist auch gleichermaßen wahr.

Durch ein Volksbegehren wird den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben selbst Gesetze zu machen. Um für den Erfolg des Begehrens garantieren zu können, müssen zehn Prozent der in Niedersachsen wahlberechtigten Personen unterschreiben.

Das Volksbegehren Artenvielfalt setzt sich für die Änderung des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz, welche vorrangig behandelt wird, ein und strebt ebenfalls eine Änderung des Niedersächsischen Wassergesetzes und des Niedersächsischen Waldgesetzes an. Zum Wohle der Artenvielfalt soll also das Niedersächsische Naturschutzrecht angepasst werden.

“Weniger Pestizide, angemessene Bezahlung der Landwirte, gesündere Ernährung, Schutz der Vielfalt – davon haben wir alle etwas.” ~ Prof. Dr. Dirk Albach, Biodiversität und Evolution der Pflanzen, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Das Volksbegehren Artenvielfalt setzt sich ein für:

  • Mehr Hecken, Blühflächen, Grasstreifen am Wegrand, Feldgehölze und andere wertvolle Biotope.
  • Für Gewässerrandstreifen: Mindestens fünf Meter entlang der Gewässer darf nicht gedüngt und nicht gespritzt werden.
  • Mehr Hecken, Blühflächen, Grasstreifen am Wegrand, Feldgehölze und andere wertvolle Biotope.
  • Für Gewässerrandstreifen: Mindestens fünf Meter entlang der Gewässer darf nicht gedüngt und nicht gespritzt werden.
  • Wiesen und Weiden als artenreichen Lebensraum erhalten.
  • Wiesenvögel schützen durch schonende Nutzung ihrer Brutgebiete.
  • Vorrang für Natur- und Klimaschutz in den landeseigenen Wäldern.
  • Alt- und Totholz sind wichtige Rückzugsräume für Käfer, Pilze und Spechte: Mehr naturnahen Wald wagen!

Warum unterstützen wir das Volksbegehren Artenvielfalt?

FridaysForFuture hat sich neben Klimaschutz auch immer schon für Umwelt- und Tierschutzthemen eingesetzt, somit sind friedliche Initiativen, die sich genau für solche Belange einsetzen für uns unterstützenswert. Auch durch das breite Spektrum an konkreten, ausgereiften und wirksamen Vorschlägen in diversen Bereichen, kann das Volksbegehren einen wichtigen Beitrag für die Artenvielfalt in Niedersachsen leisten. Ein Volksbegehren für mehr Artenvielfalt passt genau in das Revier unserer Forderungen für mehr Umweltschutz in Niedersachsen - und man sieht: Es besteht viel Luft nach oben!

“Das Volksbegehren ‚Artenvielfalt‘ ist ein wichtiger Schritt, dem voranschreitenden Artensterben in Niedersachsen wirksam zu begegnen und unserer Verantwortung gegenüber künftigen Generation angemessen Rechnung zu tragen.” ~ Prof. Dr. Werner Härdtle, Professor für Ökologie, insbesondere Landschaftsökologie und Naturschutz, Leuphana Universität Lüneburg

Darüber hinaus kann Niedersachen, neben Bundesländern wie Bayern, hier eine wichtige Rolle als Vorreiter annehmen. Auch von der niedersächsischen Landesregierung gibt es in Zusammenarbeit mit Bauern- und Umweltverbänden eine Initiative, welche ähnliche Aspekte aufgreift. Auch der Grundgedanke hinter dem “Niedersächsischen Weg” ist ein sehr wichtiger und das breite Spektrum an Unterstützer*innen bemerkenswert. Trotzdem bietet das Volksbegehren Artenvielfalt eine sehr wichtige Ergänzung und Weiterentwicklung des “Niedersächsischen Weges”. Es wird dafür Sorge getragen, dass in vielen Bereichen mehr als nur Freiwilligkeit an der Tagesordnung ist und so konkret eine stärkere Ausrichtung auf eine artenreiche Zukunft forciert wird.

Wir benötigen Klimaschutz, der über seinen Schatten springen kann. Wir brauchen verantwortungsvollen Klimaschutz - und dabei setzen wir unser Vertrauen in das Volksbegehren Artenvielfalt!